ZAHNARZTPRAXIS DR. LIEBIG MSC PARODONTOLOGIE & DR. MEYER
ZAHNARZTPRAXIS DR. LIEBIG MSC PARODONTOLOGIE & DR. MEYER

Philosophie

Die Jahre gehen ins Land, die Jugend verblüht und damit einhergehend zeigen sich auch Veränderungen an Zähnen und Zahnfleisch. Diese Vorgänge am menschlichen Gebiss sind entweder das Ergebnis pathogener Prozesse oder durch Verschleiß und Alterung bedingt.

Aus präventologischer Sicht ist es natürlich äußerst effizient rechtzeitig das Spiel der Kräfte zu verstehen, bevor Ungleichgewichte sich in Form von ernsthaften Erkrankungen zerstörend entfalten. 

 

Dazu gehört das  Aufspüren und Auffinden pathologischer Prozesse im Gebiss im Frühstadium.  Die rechtzeitige Diagnose und Elimination dieser destruktiven Vorgänge an den Zähnen kann größere Schäden schon im Vorfeld verhindern oder zumindest gering halten. Sicherlich ist dieses die eleganteste Methode zur Gesunderhaltung, denn häufig sind es harmlose Eingriffe oder Änderungen von Verhaltensweisen, um den Gesundheitsstatus des Patienten zu stabilisieren und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Denn der medizinische Aufwand und die Belastungen durch medizinische Interventionen halten sich in Grenzen.

 

Notwendig ist dazu jedoch die straffe Organisation dieser prophylaktischen Massnahmen, da ein periodisch regelmäßiges Erscheinen des Patienten in der Praxis erforderlich ist. Die Philosophie des Zahnerhaltes beinhaltet ein erhebliches Potential zur Kostensenkung in der Zahnmedizin. Neben der Umsetzung des ärztlichen Auftrags zur Heilung der Patienten, werden auch deren schmerzhafte und psyschische Belastungen reduziert. Die Benefits dieses Behandlungkonzeptes sind wissenschaftlich erwiesen.

 

Sind schon weiterführende gesundheitliche Schäden z. B. durch Parodontitis entstanden, so empfehlen sich die schonenden reparativen und minimalinvasiven Techniken der Füllungstherapie, Parodontologie, Kieferorthopädie und Funktionstherapie zur Wiederherstellung von Gebiss, Zahnfleisch und der visuellen Harmonie des Zahnbogens. Auch hierbei geht es vorrangig um zahnerhaltende, substanzschonenende Methoden, um die vorliegenden Defekte an den Zähnen der Patienten unter maximalem Erhalt der vorhandenen Strukturen zu rekonstruieren.

 

Erst bei schweren Strukturschäden der Zahnreihen, welche zu größeren Defekten an den Zähnen oder womöglich Zahnverlusten geführt haben, kommen die zahnärztliche Prothetik oder die Möglichkeiten der modernen Implantologie für reparative Eingriffe zum Tragen. Im parodontal geschädigten Gebiss werden Implantate nur zurückhaltend eingesetzt, denn auch diese können wie natürliche Zähne erkranken (Periimplantitis).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Zahnärzte Dr. MSc. Justus Liebig und Dr. Susanne Meyer (C) Alle Kassen
Termine: Tel. 030 / 3215555
Google | Diese Seite teilen | Impressum